Die Zentralapotheke der Marienhaus Kliniken GmbH

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Arzneimittelversorgung. 

Die Arzneimittelversorgung der Krankenhäuser stellen die vier trägereigenen Krankenhausapotheken sicher.

Die Zentralapotheke der Marienhaus Kliniken GmbH ist die organisatorische Einheit dieser Apotheken mit den Standorten:

  • Neuwied
  • Neustadt an der Weinstraße
  • Bitburg
  • Saarlouis


Die Koordination übernimmt die Krankenhausapotheke am Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied, deren Leiter auch die Leitung der Zentralapotheke inne hat.

Bei den Arzneimitteln handelt es sich nicht nur um Fertigarzneimittel sondern auch um individuell auf die Bedürfnisse der Patientinnen und Patienten zugeschnittene Sonderanfertigungen. 

Unsere vier Krankenhausapotheken versorgen neben den trägereigenen Krankenhäusern auch die der Beteiligungsgesellschaften und trägerfremde Kliniken. Im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten versorgen wir darüber hinaus auch ambulante Patienten.

Durch das Zusammenführen der vier Krankenhausapotheken zu einer Organisationseinheit unter einer Leitung haben wir trägerweit einen einheitlichen Standard der Arzneimittelversorgung in den Krankenhäusern  sichergestellt. Dies weisen wir regelmäßig durch Audits im Rahmen der Zertifizierung nach der DIN 9001 nach. Die Erstzertifizierung nach dieser Norm erfolgte bereits im Jahr 1997 - als erste Einrichtung unseres Trägers und als eine der ersten Krankenhausapotheken der Bundesrepublik. Seitdem halten wir die Zertifizierung ohne Unterbrechung aufrecht.

In Zusammenarbeit mit Hausleitungen und Chefärzten erarbeiten wir gemeinsame Vorschläge für Therapiekonzepte, die eine bestmögliche Therapie der Patienten sicherstellt. Diese Konzepte schlagen sich in der Arzneimittelliste nieder, die wir jährlich neu erstellen.

Die Rufbereitschaft jeder Krankenhausapotheke stellt die Versorgung unserer Krankenhäuser rund um die Uhr sicher.

Rechtliches

Klicken Sie hier, um das Impressum der Marienhaus Unternehmensgruppe aufzurufen

Rechtliche Angaben für die Zentralapotheke:

Zentralapotheke der Marienhaus Kliniken GmbH
Leitung: Stephan Mundanjohl - Apotheker für klinische Pharmazie
Friedrich-Ebert-Straße 59, 56564 Neuwied

Telefon: 02631 25395
Telefax: 02631 25841
E-Mail: zentralapotheke(at)marienhaus.de

Träger

Marienhaus Kliniken GmbH
Geschäftsführung: Dr. Günter Merschbächer, Michael Osypka, Dr. Klaus-Peter Reimund

Margaretha-Flesch-Straße 5
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Telefax: 02638 925-142
E-Mail: info@marienhaus.de

Handelsregister: HRB 10005 Montabaur
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815205881
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Heribert Frieling

Zuständige Aufsichtsbehörde für Rheinland-Pfalz:

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
http://www.lsjv.rlp.de/

Zuständige Apothekerkammer Rheinland-Pfalz:

Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz
Gesetzliche Berufsbezeichnung, verliehen in Deutschland: Apotheker
Berufsordnung für Apotheker und Apothekerinnen der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz vom 12.11.2005, abrufbar unter: http://www.lak-rlp.de/fileadmin/redakteure/pdf/fortbildung/berufsordnung.pdf

 

Zuständige Aufsichtsbehörde für das Saarland:

Apothekerkammer des Saarlandes
www.apothekerkammer-saar.de

Zuständige Apothekerkammer für das Saarland:

Apothekerkammer des Saarlandes
Gesetzliche Berufsbezeichnung, verliehen in Deutschland: Apotheker
Berufsordnung für Apotheker und Apothekerinnen der Apothekerkammer des Saarlandes vom aus Dezember 2014, abrufbar unter: www.apothekerkammer-saar.de/wpscripts/BerufsO_15-02.pdf

KONTAKT

Zentralapotheke der Marienhaus Kliniken GmbH
Friedrich-Ebert-Straße 59
56564 Neuwied

 

Leitung: Stephan Mundanjohl - Apotheker für klinische Pharmazie

 

Telefon: 02631 9557-0
Telefax: 02631 9557-127
E-Mail: zentralapotheke(at)marienhaus.de

Marienhaus - Zentrale Waldbreitbach

Margaretha-Flesch-Straße 5
56588 Waldbreitbach
Telefon:02638 925-140
Telefax:02638 925-142
Internet:www.marienhaus.dewww.marienhaus.de