Neue Präventionsbeauftragte für die Marienhaus-Gruppe

Dr. Jutta Mader wird erste Ansprechpartnerin für die Mitarbeitenden der Gruppe.

Dr. Jutta Mader wird erste Ansprechpartnerin für die Mitarbeitenden der Gruppe. Foto: Jutta Mader

01.09.2021

Waldbreitbach. Zum 1. September 2021 wird Dr. Jutta Mader (56) die Aufgabe der unabhängigen Präventionsbeauftragten für die Marienhaus-Gruppe übernehmen. Sie folgt auf Heike Raber, die diese wichtige Aufgabe nach dem plötzlichen Tod des bisherigen Präventionsbeauftragten Günter Niehüser vorübergehend übernommen hatte. 

 

Dr. Mader ist als Präventionsbeauftragte die erste Ansprechpartnerin für Information und Beratung zum Thema sexualisierter Gewalt und steht für alle Anfragen zur Verfügung. Sie wird dabei auch den Prozess für das Vorgehen bei Vermutungen oder Verdacht auf Übergriffe sexualisierter Gewalt steuern und zudem Präventionsschulungen sowie koordinierende Aufgaben im Rahmen der Prävention übernehmen.

 

Jutta Mader hat nach ihrem Abitur 1984 eine Ausbildung zur Bankkauffrau gemacht und anschließend erste berufliche Erfahrungen gesammelt. Von 2003 bis 2008 studierte sie Katholische Theologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar und schloss dort 2017 ihre berufsbegleitende Promotion zum Thema professionelle Krankenhausseelsorge ab. Seit 2010 ist sie im ökumenischen Team der Krankenhausseelsorge der Marienhaus Kliniken im Kreis Ahrweiler tätig.

 

Sebastian Spottke, Mitglied der Geschäftsführung der Marienhaus-Gruppe: "Wir sind Frau Raber zu großem Dank verpflichtet. Sie stand seit dem Frühjahr 2021 nach dem unerwarteten Tod unseres bisherigen Präventionsbeauftragten spontan und zu ihrer Aufgabe als Justitiarin der Gruppe für unsere Mitarbeitenden als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Wir freuen uns, dass wir aus unseren eigenen Reihen mit Frau Dr. Mader eine seelsorgerisch erfahrene Kollegin für diese wichtige Rolle gewinnen konnten. Unser Ziel als Marienhaus-Gruppe ist es, die Sensibilität für das Thema sexualisierte Gewalt auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Gruppe durch Präventionsmaßnahmen zu bewahren."

 

 

 

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.