„Sie werden davon ihr Leben lang profitieren“

Der Erlös des Verkaufs des Adventskalenders kommt dem Projekt Kreatives Schreiben in der Kinder- und Jugendhilfe zugute

Vera Bers (Mitte), die Geschäftsführerin der Kinder- und Jugendhilfe, freut sich sehr über den Scheck in Höhe von 5.000 Euro aus dem Ver-kauf des Adventskalenders, den ihr die beiden Vorstandsmitglieder der Marienhaus Stiftung Schwester M. Scholastika Theissen (links) und Maria Heine überreichten. Foto: Andrea Schulze

05.03.2020

Waldbreitbach (as). „Es ist ein sensationelles Ergebnis. Wir hätten nie gedacht, dass wir mit dem Verkauf des Adventskalenders einen so hohen Betrag erzielen würden“, freut sich Maria Heine. Ende Februar überreichte sie zusammen mit Schwester M. Scholastika Theissen, beide sind Mitglieder im Vorstand der Marienhaus Stiftung, Vera Bers, der Geschäftsführerin der Kinder- und Jugendhilfe, einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Der Betrag kam auch deshalb zustande, „weil die Marienhaus Dienstleistungen GmbH die Kosten für die Erstellung, Layout und Druck des Adventskalenders übernommen hat“, ist Maria Heine dankbar. „Mit diesem Geld wollen wir Gutes tun“, sagt sie. Deshalb soll der Reinerlös dem Projekt Kreatives Schreiben in der Kinder- und Jugendhilfe gespendet werden.

 

Es war das erste Mal, dass der Träger im vergangenen Jahr einen Kalender für die Advents- und Weihnachtszeit gestaltete. „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen beteiligten sich daran“, ist Maria Heine immer noch ganz begeistert. Sie schickten Bilder und Texte, so dass für jeden Tag vom Vorabend des ersten Advents bis zum 6. Januar, dem Dreikönigstag, eine Seite gestaltet werden konnte. „So spiegelt der Kalender die Vielfalt in unserem Unternehmen wider“, freut sie sich.

 

Das Projekt Kreatives Schreiben, das mit dem Erlös unterstützt wird, gibt es seit rund zehn Jahren. Damals ermunterte Angela Heintz, die Referentin für kulturelle Jugendarbeit bei der Marienhaus Stiftung, Kinder und Jugendliche im Heilpädagogischen Zentrum Haus Mutter Rosa Wadgassen, Gedichte über das zu schreiben, was sie beschäftigt. „Das war damals ein großer Erfolg“, erinnert sich Vera Bers. Es entstanden intensive Texte, die in einem Gedichtband veröffentlicht wurden. Einige der jungen Autorinnen und Autoren trugen ihre Werke sogar im Radio vor.

 

Angela Heintz begleitet seither Kinder und Jugendliche in den Jugendhilfeeinrichtungen des Trägers beim Kreativen Schreiben. „Sie erhalten damit ein wertvolles Werkzeug an die Hand, das ihnen langfristig helfen kann, Gefühle und Probleme zu verarbeiten, denn sie setzen sich beim Schreiben damit intensiv auseinander“, so Vera Bers. Das Projekt ist ein echter Gewinn für die Kinder und Jugendlichen. „Sie werden davon ihr Leben lang profitieren“, sagt sie.

 

 

 

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Heribert Frieling
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0171 9714955
E-Mail: info(at)marienhaus.de

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserem Datenschutz.

Informationen zum Betreiber der Seite finden Sie in unserem Impressum.