„Ich gratuliere Ihnen zu diesem Chefarzt!“

Marienhaus Klinikum St. Josef Bendorf: Privatdozent Dr. Joern William-Patrick Michael als Chefarzt der Orthopädie feierlich eingeführt

Privatdozent Dr. Joern Michael (Bildmitte) wurde Anfang September feierlich in sein Amt als neuer Chefarzt der Orthopädie im Marienhaus Klinikum St. Josef in Bendorf eingeführt. Flankiert wird er auf unserem Bild von seinen Kollegen Dr. Georg Weimer (Unfallchirurgie, 3. von rechts) und Dr. Walter Richter (Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie, 3. von links), mit denen zusammen Michael die Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie leitet. Mit dabei Geschäftsführer Michael Osypka (links im Bild) und die Mitglieder des Direktoriums, nämlich Krankenhausoberin Therese Schneider (2. von links), die Kaufmännische Direktorin Claudia Hoffmann (2. von rechts) und Dr. Wolfgang Stollhof, der Ärztliche Direktor. FOTO: Heribert Frieling

23.09.2011

Bendorf. Prof. Dr. Peer Eysel brachte es in seinem kurzen Grußwort direkt auf den Punkt: „Ich gratuliere Ihnen zu diesem Chefarzt!“. Mit Privatdozent Dr. Joern Michael habe das Marienhaus Klinikum St. Josef in Bendorf einen exzellenten Orthopäden als neuen Chefarzt gewinnen können, „einen der wenigen Kollegen, der unser ganzes Fachgebiet überblickt“, so Eysel. – Er muss es wissen, schließlich war er viele Jahre an der Uniklinik in Köln als Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Chef von Dr. Joern Michael. Seit Anfang August ist Michael Chefarzt der Orthopädie im Marienhaus Klinikum St. Josef und leitet zusammen mit seinen Kollegen Dr. Georg Weimer (Unfallchirurgie) und Dr. Walter Richter (Wirbelsäulenchirurgie und Neurotraumatologie) die Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, die mit 160 Betten an den Standorten Neuwied und Bendorf die größte in Rheinland-Pfalz ist. Anfang September wurde Privatdozent Dr. Joern Michael im Rahmen einer Festveranstaltung feierlich in sein Amt eingeführt.

Dr. Joern Michael hat in Marburg Medizin studiert. Über das Stiftsklinikum in Koblenz kam der 41-Jährige im Herbst 2000 an die Uniklinik in Köln. In der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie war er zuletzt als Leitender Oberarzt tätig und verantwortlich für das Gelenkteam. Michael ist, wie es Geschäftsführer Michael Osypka in seiner Ansprache hervorhob, nicht nur familiär vorbelastet (nämlich Orthopäde in vierter Generation), sondern auch Orthopäde mit „absolutem Herzblut“. Er ist ausgewiesener Spezialist in der Endoprothetik von Knie, Hüfte, Schulter und Sprunggelenk. Dabei hat er gleichermaßen die Primär-Operationen wie auch die Revisionen im Blick. Die werden allein schon deshalb immer zahlreicher, weil die Menschen in der Regel älter werden, die Lebenszeit einer Prothese aber begrenzt ist. – Neben der Endoprothetik zählen die Kinderorthopädie und die Sportorthopädie zu den weiteren Schwerpunkten des neuen Chefarztes.

So zeigte sich Geschäftsführer Osypka denn auch davon überzeugt, dass sich die Fachklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, die weit über die Region hinaus einen ausgezeichneten Ruf genießt, mit der Verpflichtung von Dr. Joern Michael in ihrem Marktumfeld „sehr gut behaupten“ könne. Dabei kann Michael auf eine, wie er selbst sagt, „hoch motivierte, tolle Mannschaft“ bauen, die auch die zurückliegenden Monate der Vakanz sehr gut überbrückt haben.

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de