Er beherrscht sein Metier virtuos

Marienhausklinik Ottweiler: Privatdozent Dr. Erik Friedrich als neuer Chefarzt der Inneren Medizin feierlich in sein Amt eingeführt

Privatdozent Dr. Erik Friedrich (4. von links) wurde Ende September feierlich in sein Amt als Chefarzt der Inneren Medizin der Marienhausklinik Ottweiler eingeführt. Unser Bild zeigt ihn zusammen mit der Aufsichtsratsvorsitzenden Schwester Edith-Maria Magar (3. von rechts), der Gesellschafterin Christa Garvert (2. von links), den Geschäftsführern Franz-Josef Backes (3. von links) und Dr. Klaus-Peter Reimund (5. von links) sowie Krankenhausoberin Christel Müller (links im Bild), dem Ärztlichen Direktor Dr. Martin Bier (2. von rechts) und Pflegedirektor Lothar Schramm (rechts im Bild). FOTO: Heribert Frieling

06.10.2010

Ottweiler. Ein Begriff wurde an diesem Nachmittag häufiger zitiert und zog sich wie der berühmte rote Faden durch sämtliche Ansprachen und Grußworte hindurch: Privatdozent Dr. Erik Friedrich sei ein überzeugter Teamplayer, waren sich alle Rednerinnen und Redner einig. Dass sie mit dieser Charakterisierung absolut richtig lägen, das bestätigte Prof. Dr. Michael Böhm gerne. Er ist Direktor der Klinik für Innere Medizin III des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg und hat dort sieben Jahre mit Friedrich zusammengearbeitet. – Ende September wurde Dr. Erik Friedrich feierlich in sein Amt als Chefarzt der Inneren Medizin der Marienhausklinik Ottweiler eingeführt.

Friedrich, der Anfang April seine Arbeit in Ottweiler begonnen hat, verfügt – so arbeitete es die Aufsichtsratsvorsitzende Schwester Edith-Maria Magar in ihrer Ansprache heraus – über eine „breit gefächerte internistische, kardiologische und angiologische Ausbildung im In- und Ausland“. Er werde erlebt als ein den Menschen zugewandter, aufgeschlossener, freundlicher und kooperationsbereiter Mann; als einer, der auf andere zugeht und „Ansprechpartner auf Augenhöhe“ sei.

Auch Geschäftsführer Dr. Klaus-Peter Reimund fand klare Worte: Friedrich habe alle durch ein schlüssiges Konzept für die Weiterentwicklung der Abteilung, aber ebenso durch seine hohe Fachlichkeit wie seine Menschlichkeit überzeugt. Dass Friedrich die richtige Wahl gewesen sei, das steht auch für Dr. Martin Bier außer Frage. Der Ärztliche Direktor der Marienhausklinik lobte nicht nur die ausgezeichnete Zusammenarbeit, sondern bescheinigte seinem Chefarztkollegen auch, er beherrsche sein Metier virtuos. Beides tue dem Haus und der Abteilung gut, denn beide hätten schwierige Jahre durchstehen müssen.

Friedrichs Schwerpunkte sind die invasive Kardiologie, die internistische Intensivmedizin und die Angiologie (also Gefäßerkrankungen). Und so ist auch die Einrichtung eines kardiologischen Schwerpunktes das erklärte Ziel des Hauses. – Bei der Feierstunde Ende September schwang viel Zuversicht mit, dass dies im Verbund mit dem Marienkrankenhaus St. Wendel kurzfristig gelingen könnte; denn der Bedarf ist in der Region durchaus gegeben.

 

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de