"DigitalPakt Schule": Bildungszentren in Neustadt, Neuwied und Wittlich erhalten Förderung

Bildungszentren der Marienhaus-Gruppe erhalten im Rahmen des "DigitalPakts Schule" rund 223.000 Euro - Förderung sollen unter anderem in WLAN-Ausbau investiert werden

17.03.2022

Neuwied/Neustadt/Wittlich: Die Marienhaus-Bildungszentren in Neustadt an der Weinstraße, Neuwied und Wittlich profitieren vom rheinland-pfälzischen Förderprogramm "DigitalPakt Schule" und erhalten 222.677,30 Euro. Das Geld wird in den Ausbau des WLAN-Netzes investiert sowie in die Anschaffung von beispielsweise Notebooks und anderen mobilen Endgeräten.

 

So kann beispielsweise das Rheinisches Bildungszentrum in Neuwied nun alle Lehrer und Lehrerinnen mit modernen Notebooks ausstatten, um eine interaktive Unterrichtsgestaltung zu ermöglichen. Die Schüler und Schülerinnen wiederum können sich auf ein für sie frei zugängliches WLAN freuen.

 

Mit dem "DigitalPakt Schule" fördert das rheinland-pfälzische Bildungsministerium seit 2019 Schulen im Bereich der digitalen Infrastruktur. Bis einschließlich 2024 stehen hierfür insgesamt circa 241 Mio. Euro zur Verfügung. Mit den Geldern sollen regionale und länderübergreifende Projekte realisiert werden - wie zum Beispiel die gemeinsame Entwicklung von digitalen Lehr-Lernumgebungen.

 

 

 

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de