Einladung zum Friedensgebet in den Einrichtungen der Marienhaus-Gruppe

Am 2. März 2022 um 12:00 Uhr werden in allen Einrichtungen der Marienhaus-Gruppe Mitarbeitende, Bewohner, Patienten und Gäste miteinander beten.

01.03.2022

Waldbreitbach/Länder Rheinland-Pfalz und Saarland. Die gesamte Marienhaus-Gruppe mit allen Mitarbeitenden ist schockiert über die schreckliche Situation in der Ukraine. Ein durch nichts zu rechtfertigender Angriff auf ein freiheitliebendes Land mitten in Europa, bringt furchtbares Leid für unzählige Menschen in der Ukraine und deren Familien auch bei uns.

 

Viele der Mitarbeitenden haben sich bereits in den letzten Tagen an Hilfsaktionen beteiligt, ihre Solidarität bezeugt oder den Menschen im Gebet beigestanden. Die große Solidarität unter so vielen Menschen gibt zumindest eine kleine Hoffnung. Aber es wird eines sehr langen Atems bedürfen.

 

Heute möchte die Marienhaus-Gruppe gerne über die Solidaritätsaktionen und Hilfsinitiativen innerhalb des Unternehmens informieren.

 

Am 2. März 2022 um 12:00 Uhr werden in allen Einrichtungen der Marienhaus-Gruppe Mitarbeitende, Bewohner, Patienten und Gäste eingeladen, an einer Solidaritätsbekundung für die Ukraine teilzunehmen. Unter unseren Dächern leben und arbeiten Menschen unterschiedlichster Ethnien und Glaubensrichtungen zusammen, so auch aus der Ukraine und Russland. Gemeinsam wollen wir für andere Menschen da sein und ihnen helfen. Dazu haben wir uns den franziskanischen Wurzeln und Werten verpflichtet.

 

Jeder kann und darf sich beteiligen, ob schweigend mit einer Kerze in der Hand oder betend. Wir freuen uns über jeden und jede, die am 2. März um 12:00 Uhr den Weg zu unseren Einrichtungen findet und bitten nur um die Berücksichtigung der Corona-Schutzverordnung.

 

Die Geschäftsführung der Marienhaus-Gruppe hat sich außerdem entschieden, dem Spendenaufruf der Caritas International zu folgen. Die Caritas International arbeitet bereits seit vielen Jahren für und mit Kriegsbetroffenen im Donbass, hat eigene sehr gute Hilfsstrukturen vor Ort und kann vor allem jetzt sehr schnell helfen.

 

Die Marienhaus-Gruppe bereitet sich zudem auf die kommenden Flüchtlingsströme und die Notwendigkeit, Menschen Unterkunft zu geben, vor. Mitarbeitende, die in ihren Familien Betroffene in der Ukraine oder in Deutschland haben, können sich dazu an die Leitungen unserer Einrichtungen wenden. Die Marienhaus-Gruppe wird helfen, wo sie kann. An unseren Marienhaus-Standorten bestehen bereits verschiedene Hilfsaktionen, die die Geschäftsführung gerne unterstützt. Alle Mitarbeitenden, die sich beteiligen möchten, werden über unsere Mitarbeitenden-App WIR laufend darüber informiert.

 

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de