Ein wichtiger Schritt zur Zukunftssicherung

Die St. Elisabeth GmbH Waldbreitbach übernimmt die Geschäftsbesorgung für die Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH Neunkirchen

Die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Pallotti-Haus Neunkirchen

23.04.2010

Neunkirchen/Taben-Rodt. Die St. Elisabeth Kranken- und Pflegegesellschaft mbH Waldbreitbach übernimmt per Vertrag die Geschäftsbesorgung für die Pallottiner Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH Neunkirchen. Hierüber informierte am gestrigen Donnerstag Pater Steffen Brühl, der Geschäftsführer der Vinzenz Pallotti gGmbH mit Sitz in Friedberg in Bayern, die Mitarbeitervertretung und die Führungskräfte der Einrichtungen in Neunkirchen und Taben-Rodt. Nachdem im März der Geschäftsbesorgungsvertrag unterzeichnet worden ist, soll jetzt, so unterstrich Schwester M. Basina Kloos, die Geschäftsführerin der St. Elisabeth GmbH, ein Verfahren eingeleitet werden, in dem auf Wunsch der Pallottiner der Wechsel der Trägerschaft geprüft wird. – Die St. Elisabeth GmbH ist Gesellschafterin der Marienhaus GmbH Waldbreitbach, des größten katholischen Trägers von sozialen Einrichtungen in Deutschland.

Die Pallottiner verstehen nach den Worten von Pater Steffen Brühl die
Übertragung der Pallottiner Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH Neunkirchen auf die St. Elisabeth GmbH als wichtigen Schritt zur Zukunftssicherung der Einrichtungen in Neunkirchen und Taben-Rodt. Denn dies sei in einem größeren Trägerverbund leichter zu bewerkstelligen als allein. Die Jugendhilfe, so Pater Steffen Brühl, hat für die Pallottiner einen ganz besonderen Stellenwert, kümmerte sich doch der Gründer der Gemeinschaft, der Heilige Vinzenz Pallotti, im 19. Jahrhundert in Rom auch um Kinder und obdachlose Jugendliche und half dort, wo Menschen in Not waren. Deswegen ist es den Pallottiner so wichtig, dass die Jugendhilfe und das Bildungswerk als kirchliche Einrichtungen erhalten bleiben.

Zur Pallottiner Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH Neunkirchen gehören die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Pallotti-Haus Neunkirchen mit 138 und die Pallotti-Schule mit 130 Plätzen. Das vor rund 50 Jahren gegründete Pallotti-Haus bietet stationäre, teilstationäre und ambulante Hilfen an. Die Pallotti-Schule führt die Jugendlichen zum Hauptschulabschluss oder zum Abschluss der Lernbehindertenschule. Die Propstey St. Josef in Taben-Rodt ist eine Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit 36 Plätzen. Sie wird seit 1998 von den Pallottinern betrieben. Dazu gehören weiterhin ein Kindergarten mit 25 Plätzen sowie eine Ganztagsschule mit dem Lehrplan für Grund- und Hauptschulen mit 85 Plätzen. – Die Pallottiner Jugendhilfe und Bildungswerk gGmbH Neunkirchen verfügt somit über insgesamt 414 Plätze und beschäftigt 194 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Zukunft wird ein von beiden Vertragspartnern paritätisch besetzter Beirat die Aufgaben eines Aufsichtsrates übernehmen.

Pressekontakt

Ihr Ansprechpartner:
Dietmar Bochert
Postfach 12 20
56588 Waldbreitbach

Telefon: 02638 925-140
Mobil: 0160 2957701
E-Mail: info(at)marienhaus.de