Marienhaus impft! Ein kleiner Pieks für dich – ein großer Schutz für Alle

Wir unterstützen den „5-Punkte-Plan für Auffrischungsimpfungen“ des Landes Rheinland-Pfalz und die Bekämpfung der Corona-Pandemie im Saarland und bieten Corona-Schutzimpfungen an:

  • Booster-Impfungen
  • Erstimpfungen
  • Zweitimpfungen
  • Grippeschutzimpfung (exklusiv nur für Marienhaus-Mitarbeitende)

Nach der Erstimpfung können Sie nach Abschluss der vierten Woche zur Zweitimpfung kommen. Nach der Zweitimpfung können Sie nach 3 Monaten zur Booster-Impfung kommen. Nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson empfiehlt es sich nach 4 bis 8 Wochen zur Booster-Impfung zu kommen.

Derzeit impfen wir mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer (Comirnaty®). 

Dr. Michael Ehlen im Interview: Das sollten Sie über die Impfung bei Kindern und Jugendlichen wissen

Liebe Bürgernnen und Bürger, aufgrund zuletzt geringer Nachfrage, sind derzeit in vielen unserer Klinikstandorte keine Impftermine terminiert. Wir informieren Sie, sollten wieder Impftermine angeboten werden. Generell empfehlen wir Ihnen, sich aktuell mit Ihrer Impf-Anfrage an Ihren Hausarzt oder ein Impfzentrum in Ihrer Nähe zu wenden.

Ab welchem Zeitpunkt nach der Erst- bzw. Zweitimpfung bieten Sie in Ihren Kliniken die Booster-Impfungen an?

Nach der Erstimpfung können Sie nach Abschluss der vierten Woche zur Zweitimpfung kommen. Nach der Zweitimpfung können Sie nach 5 bis 6 Monaten zur Booster-Impfung kommen. Nach einer Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson empfiehlt es sich nach 4 bis 8 Wochen zur Booster-Impfung zu kommen.

Ich bin Risikopatient und möchte gerne zeitnah eine Booster-Impfung erhalten. Muss ich mich wie alle anderen auch für einen Online-Termin registrieren bzw. über die Telefon-Hotline einen Termin vereinbaren?

Risiko-Patienten und -Patientinnen empfehlen wir, eine Booster-Impfung in Rücksprache mit dem Hausarzt vor Ort durchzuführen, um mögliche Wartefristen zu vermeiden. Wir können aus organisatorischen Gründen nur Impfungen in Reihenfolge der Anmeldungen vornehmen.

In dem Krankenhaus, in dem ich mich impfen lassen will, sind aktuell alle Termine vergeben. Wann stehen wieder neue Termine zur Verfügung und wie informieren Sie darüber?

Wir sind vom sehr großen Zuspruch überrascht, freuen uns aber auch sehr über diese enorme Bereitschaft zur Impfung. Wir bemühen uns derzeit, unsere Impfkapazitäten auszubauen und werden dies auch kommunizieren. Wir bitten Sie, auch die Impfangebote der niedergelassenen Ärzte zu berücksichtigen. Zudem arbeiten viele Gemeinden und Städte in Rheinland-Pfalz an der Wiederinbetriebnahme von Impfzentren. Bitte informieren Sie sich in Ihrer Gemeinde über diese Möglichkeit.

Impfen Sie auch mit dem Impfstoff von Moderna (Spikevax®)?

Derzeit steht uns der Impfstoff von Biontech/Pfizer (Comirnaty®) zur Verfügung. Sollten wir auch den Impfstoff von Moderna (Spikevax®) erhalten, werden wir auch diesen verimpfen. Beide Impfstoffe sind qualitativ und von der Schutzwirkung gleichrangig gut. Zudem hat sich in Studien gezeigt, dass eine Impfung mit unterschiedlichen Impfstoffen den Schutz nochmals verbessert.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich medizinische Fragen im Vorfeld der Impfung bei Ihnen habe?

Bei medizinischen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt resp. Ihren derzeit behandelnden Arzt.

Kann ich mich zeitgleich mit der Corona-Impfung auch gegen Grippe impfen lassen?

Diese Kombination ist möglich und empfehlenswert. Allerdings können Sie dies nur bei Ihrem Hausarzt in der Kombination erhalten. Wir konzentrieren uns mit unserer Kampagne auf die Bekämpfung des Corona-Virus.

Ist die Booster-Impfung kostenlos?

Jede Impfung, ob Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung wird von den Kassen getragen und ist für Sie persönlich kostenlos. Gesetzlich versicherte Personen müssen ihre Versichertenkarte mitbringen, die von uns dann zur Abrechnung der Impfung genutzt wird. Privat versicherte Personen müssen ihren Ausweis vorweisen, aus dem wir Daten aufnehmen und anschließend mit der Sozialkasse die Impfung abrechnen zu können.

 

Unser Angebot richtet sich an:

  • Alle Marienhaus-Mitarbeitenden - sie können sich an allen Marienhaus-Klinik-Standorten impfen lassen. (Tipp: Mitarbeitende, die sich außerhalb der regulären Arbeitszeit impfen lassen, erhalten gegen Vorlage der Impfbescheinigung eine Zeitgutschrift von zwei Stunden.)
  • alle Menschen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland - sie können sich an insgesamt Marienhaus-Klinikstandorten impfen lassen. Dazu zählen auch Jugendliche ab 16 Jahren, im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied schon ab 5 Jahren sowie in der Marienhaus Klink St. Josef Kohlhof schon ab 12 Jahren.

Folgendes müssen Sie bringen:

  • Ihren Personalausweis
  • Ihren Impfausweis
  • Ihre Versichertenkarte

Für einen zügigen Ablauf ist es hilfreich, wenn Sie zusätzlich diese Dokumente vorab ausdrucken und ausgefüllt und unterschrieben mitbringen:

Weitere Infos zur Impfung und zu Corona:

Wichtige Information:
Liebe Bürgernnen und Bürger, aufgrund zuletzt geringer Nachfrage, sind derzeit in vielen unserer Klinikstandorte keine Impftermine terminiert. Generell empfehlen wir Ihnen, sich aktuell mit Ihrer Impfanfrage an Ihren Hausarzt oder ein Impfzentrum in Ihrer Nähe zu wenden.

Klinikstandorte in Rheinland-Pfalz

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied
Für alle Kinder und Jugendlichen (5-17 Jahre) in Rheinland-Pfalz: Mi., ab 13:30 Uhr (bis einschließlich 23.3.22)
Die STIKO empfiehlt für ungeimpfte immungesunde Personen ab 12 Jahren sowie für 5- bis 11-jährige Kinder mit Vorerkrankungen, die eine gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, im Rahmen der Grundimmunisierung die Verabreichung einer Impfstoffdosis. Wurde die Infektion durch einen PCR-Test bestätigt, soll die Impfung mit einem Abstand von mindestens 3 Monaten nach der Erkrankung erfolgen. Wurde die Infektion durch den serologischen Nachweis spezifischer Antikörper in einer Blutprobe bestätigt, kann die Impfung bereits ab 4 Wochen nach der Labordiagnose erfolgen.
Kinder (5-11 Jahre) ohne Vorerkrankungen, die bereits eine labordiagnostisch gesicherte SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, sollen vorerst nicht geimpft werden.
(Bitte folgende Adresse beachten: Engerser Landstraße 37, 56564 Neuwied)
Jetzt online Termin vereinbaren

Marienhaus Klinikum Eifel (Bitburg)
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum Eifel (Gerolstein)
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Heilig-Geist-Hospital (Bingen)
Aktuell sind keine neuen Impftermine geplant.

St. Josef Krankenhaus Hermeskeil
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum Mainz
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum Hetzelstift Neustadt / Weinstraße
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Klinikstandorte im Saarland

Marienhaus Klinik St. Josef Kohlhof Neunkirchen:
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum St. Wendel-Ottweiler,
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Saarlouis
Aktuell sind keine weiteren Impftermine geplant.
 

Aktuell sind keine weiteren offenen Impftermine geplant.