Fachweiterbildungen

Intensivpflege

 

Aufgaben

Zu den Aufgaben der Fachkraft für Intensivpflege gehört die

  • selbstständige, fachkundige, umfassende und geplante Intensivpflege
  • gesundheitsfördernde Lebenshilfe unter Aktivierung aller Ressourcen des Pflegebedürftigen
  • Begleitung Sterbender
  • verantwortliche Mitwirkung bei der Durchführung und Überwachung fachspezifischer, diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen in der Intensivmedizin, Anästhesie und Dialyse
  • Bedienung und Überwachung der für die Aufrechterhaltung der Vitalfunktionen notwendigen Geräte
  • der sachgerechte Umgang mit Instrumenten, Geräten, Arzneimitteln etc., soweit dies zum Aufgabenbereich der Intensivpflege und der Pflege in der Anästhesie und Dialyse gehört
  • selbstständige Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes
  • Planung, Organisaton, Durchführung und Kontrolle des Pflegedienstes und der Arbeitsabläufe in Intensivbehandlungs-, Anästhesie- und Dialyseabteilungen und -einheiten

 

Ziele

Unsere Fachweiterbildung befähigt zur fachgerechten Pflege in den verschiedenen Feldern mit intensivmedizinischer Versorgung und vermittelt die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Schwerpunkte

  • Bezugswissenschaften: Recht und Betriebswirtschaft, Hygiene, Gerätekunde, Sozialwissenschaften
  • Pflegewissenschaft: Pflegeforschung und Pflegepraxis
  • Intensivpflege: Ethische Fragen, Pflegeprozessmanagement, spezielle Pflege, Mitwirkung in der Diagnostik und Therapie, Grundkurs Kinästhetik unter besonderer Berücksichtgung der Intensivpflege
  • Intensivmedizin: Innere Medizin und Neurologie, Chirurgie, Notfallmedizin, Anästhesiologie, Dialyseverfahren und -methoden
  • Pflege in der Anästhesie, Pflege in der Dialyse
  • ein integrierter Bestandteil ist die Qualifizierung "Algesiologische Fachassistenz". Dieser Veranstaltung liegt das Curriculum der Deutschen Schmerzgesellschaft e. V. zugrunde.

 

 

Dauer

2 Jahre

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen

Wo kann ich mich bewerben?

1. Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen, Neuwied
2. Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen am Krankenhaus Hetzelstft, Neustadt/Weinstraße

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz und des Zeugnisses über die staatliche Prüfung
  • Nachweis über eine zweijährige Tätigkeit im Beruf, davon mind. sechs Monate in der Intensivpflege, Anästhesie und Dialyse
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Operative Funktionsbereiche

 

Aufgaben

  • selbstständige, fachkundige, umfassende, geplante Pflege in Operations- und Endoskopieabteilungen und in Ambulanzen
  • Verantwortliche Vor- und Nachbereitung der Eingriffe und Operationen
  • situationsgerechtes Instrumentieren und die Assistenz bei operativen, endoskopischen und sonstigen Eingriffen
  • situationsgerechte Mitwirkung bei der Diagnostik und Therapie
  • Planung, Organisation, Durchführung und Kontrolle des Pflegedienstes und der Arbeitsabläufe in den operativen Funktionsbereichen

 

Ziele

Die Weiterbildung soll Gesundheits-und Krankenpfleger/-innen sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen zur fachgerechten Pflege in den verschiedenen Fachgebieten der operativen Funktionsbereiche befähigen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln.

Schwerpunkte

  • Bezugswissenschaften: Pädagogik, Psychologie, Soziologie, Ethik, Pflegewissenschaft
  • Gesundheits-und Krankenpflege im Operationsdienst: Spezielle Pflege, Mitwirkug bei Diagnostik und Therapie, Krankenhaushygiene, operative und endoskopische Eingriffe, Anästhesie
  • Recht und Betriebswirtschaftslehre: Zivilrecht, Strafrecht, Arbeitsrecht, Sozialrecht, Krankenhausmanagement

 

 

Dauer

2 Jahre

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen

Wo kann ich mich bewerben?

1. Rheinisches Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen, Neuwied
2. Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen am Krankenhaus Hetzelstif, Neustadt/Weinstraße

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerberbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • beglaubigte Kopie der Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung nach dem Krankenpflegegesetz
  • beglaubigte Kopie des Zeugnisses der Kranken- bzw. Kinderkrankenpflege
  • Nachweis über eine zweijährige Tätigkeit im Beruf, davon mind. sechs Monate im Operationsdienst, Ambulanz oder Endoskopie
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Praxisanleiter/-in im Gesundheitswesen

 

Dauer

224 Stunden

Zielgruppe

Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, Altenpfleger/-innen, Diätassistenten/-innen, Ergotherapeuten/-innen, Hebammen, Entbindungshelfer, Logopäden/-innen, MTA, Physiotherapeuten/-innen

Wo kann ich mich bewerben?

Bewerben können Sie sich beim Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen am Krankenhaus Hetzelstift, Neustadt/Weinstraße

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Urkunde zur Führung der Berufsbezeichnung