ausgeschrieben am 17.07.2019

Als einer der großen christlichen Träger sozialer Einrichtungen in Deutschland wissen wir, worauf es ankommt: auf Verlässlichkeit, eine wertschätzende Atmosphäre und unseren gemeinsamen Erfolg.

Das Marienhaus Klinikum Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach ist eines der größten Krankenhäuser im nördlichen Rheinland-Pfalz. Es ist ein Krankenhaus der Schwerpunktversorgung mit insgesamt ca. 700 Planbetten und tagesklinischen Plätzen in den Fachabteilungen Innere Medizin (Kardiologie, Gastroenterologie, Palliativmedizin, Nephrologie und Schlaganfalleinheit), Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie (zertifiziertes Gefäßzentrum), Unfall-, Plastische und Handchirurgie, Urologie und Kinderurologie, Pädiatrie (Perinatalzentrum Level I), Gynäkologie und Geburtshilfe (zertifiziertes Brustzentrum, zertifiziertes gynäkologisches Krebszentrum), Anästhesie und Intensivmedizin, Operative Orthopädie und Kinderorthopädie (Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung), Wirbelsäulenchirurgie, Psychiatrie und Psychotherapie sowie mit den Belegabteilungen HNO und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Ferner verfügt das Krankenhaus über ein Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie sowie ein Medizinisches Versorgungszentrum.  

Für unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n klinisch erfahrenen

Oberarzt (m/w/d)

Wünschenswert wäre eine Schwerpunktkompetenz (z.B. Neonatologie, Allergologie, gerne auch Kindergastroenterologie oder Neuropädiatrie zum Aufbau/Ausbau eines entsprechenden Schwerpunktes). Eine Teilzeittätigkeit ist möglich.

Die Kinderklinik (Stellenplan 1/6/14,5) mit 65 Planbetten, 6 tagesklinischen Plätze und 20 Intensivbetten (Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin), davon 12 Plätze für Früh- und Neugeborenenintensivtherapie (ca. 550-600 stationär behandelte FG/NG, ca. 50 Kinder < 1.500 g /Jahr), 4 Überwachungsplätze sowie 4 Intensivplätze für größere Kinder und Jugendliche, betreut jährlich etwa 3.500 stationäre und 10000 ambulante Patienten. In Zusammenarbeit mit einer großen Geburtshilfe im Hause und weiteren 5 geburtshilflichen Abteilungen mit über 4.000 Entbindungen jährlich nimmt sie die Aufgaben eines Perinatalzentrums Level 1 wahr. Es besteht ein Abholdienst für Frühgeborene und kranke Neugeborene. Die Tagesklinik erweitert die Verzahnung des ambulanten und stationären Angebotes.

Neben der allgemeinpädiatrischen Versorgung werden als klinische Schwerpunkte bzw. Spezialambulanzen die Bereiche Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Neuropädiatrie und Epileptologie, Kinderkardiologie, Kinderdiabetologie und Endokrinologie repräsentiert. Betreut werden jährlich ca. 800 Kinder mit kinderchirurgischen, unfallchirurgischen und  kinderorthopädischen Krankheitsbildern. Weiterhin ergänzt ein komplementärmedizinisches Angebot einen ganzheitlichen Betreuungsansatz.

Im Bereich der Neonatologie legen wir einen besonderen Schwerpunkt auf eine möglichst schonende, wenig invasive Versorgung kleiner Frühgeborener.

An der Kinderklinik besteht eine enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kollegen über einen kinderärztlichen Bereitschaftsdienst.

Es liegt die volle Weiterbildungsermächtigung in der Pädiatrie (60 Monate) und in der Neonatologie (36 Monate; Level I) weiterhin 12 Monate für die Pädiatrische Intensivmedizin vor.

Im Bereich der Neuropädiatrie besteht eine Weiterbildungsermächtigung über 30 Monate (Oberarzt Dr. Christoph Conrad). 

Für weitere Informationen über die ausgeschriebene  Stelle steht Ihnen Herr Chefarzt Dr. Michael Ehlen unter der Tel.  Nr. 02631/82-1150 gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns über Bewerberinnen und Bewerber, die offen und motiviert mit künftigen Fragestellungen und Herausforderungen im Bereich des Gesundheitswesens umgehen können und sich einem zukunftsorientierten Krankenhausträger anschließen möchten. 

Wir bieten Ihnen: 

  • ein erfahrenes, kollegiales und aufgeschlossenes Team
  • ein persönliches Fortbildungsbudget
  • Vergütung nach AVR einschließlich zusätzlicher Altersversorgung
  • eine vom Arbeitgeber geförderte Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Möglichkeit einer flexiblen individuellen Arbeitszeitgestaltung

Neuwied liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Eingang des UNESCO Welterbes „Oberes Mittelrheintal“ und bietet dadurch sowohl ein reichhaltiges kulturelles Angebot als auch einen hohen Freizeitwert. Alle weiterführenden Schulen sind am Ort vorhanden. Neuwied liegt in verkehrsgünstiger Lage zu den Wirtschaftsräumen Koblenz, Köln-Bonn und Frankfurt.  

Eine Identifikation mit den Zielen eines christlichen Trägers setzen wir voraus.

Ihre aussagekräftige Bewerbung, bevorzugt per E-Mail (ausschließlich PDF-Dateien), richten Sie bitte an die Personalleiterin, 

Frau Katja Rudolph
Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied
Friedrich-Ebert-Str. 59
56564 Neuwied

E-Mail: bewerung.mhk(at)marienhaus.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Verwaltungs- und Kostengründen die Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen die Zusendung an die angegebene E-Mailadresse.