ausgeschrieben am 01.02.2019

Als einer der großen christlichen Träger sozialer Einrichtungen in Deutschland wissen wir, worauf es ankommt: auf Verlässlichkeit, eine wertschätzende Atmosphäre und unseren gemeinsamen Erfolg.

MARIENHAUS KLINIKUM IM KREIS AHRWEILER
Akademisches Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen

Das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler mit den drei Betriebsstätten Krankenhaus Maria Hilf in
Bad Neuenahr-Ahrweiler, Krankenhaus St. Josef in Adenau und Brohltal-Klinik St. Josef als Fachklinik für Geriatrische Rehabilitation in Burgbrohl ist eine Einrichtung der Marienhaus Kliniken GmbH in Waldbreitbach. Der Versorgungsauftrag der Akutkrankenhäuser erstreckt sich auf die Grund- und Regelversorgung und umfasst 452 Planbetten in den Hauptfachabteilungen Anästhesie und Intensivmedizin, Allgemein- und Visceralchirurgie, Gefäßchirurgie, Zentrum für Orthopädie, Unfallchirurgie und Sportmedizin (ZOUS) Bonn-Rhein-Ahr, Gynäkologie/Geburtshilfe, Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Gastroenterologie, Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Kardiologie, Urologie, Radiologie, Akutgeriatrie und Frührehabilitation sowie die Belegabteilung für HNO-Heilkunde. Das Geriatrische Zentrum am Marienhaus Klinikum umfasst 100 stationäre Betten und eine Tagesklinik mit 15 Plätzen sowie eine Gedächtnisambulanz an zwei Standorten. Zur Verstärkung des Ärzteteams Anästhesiologie und Intensivmedizin am Standort Bad Neuenahr-Ahrweiler suchen wir zum 01.04.2019 einen

Assistenzarzt (m/w/d) mit Berufserfahrung

Bei uns werden pro Jahr ca. 6.000 Narkosen durchgeführt. Die Allgemeinanästhesien werden nach modernsten Verfahren durchgeführt, zum Teil in Kombination mit Regionalanästhesiekathetern. Nahezu sämtliche Verfahren der Regionalanästhesie – auch Ultraschall gestützt - kommen zur Anwendung. Die interdisziplinäre Intensivstation mit 10 Betten steht unter Leitung der Anästhesiologie. Weitere Aufgabenbereiche beinhalten die Besetzung des Notarztwagens und den postoperativen Schmerzdienst. Operative Fachbereiche: Allgemein- und Visceralchirurgie, Gefäßchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie, Orthopädie und HNO. Der Bereich der Schmerztherapie wurde vom TÜV Rheinland mit dem Zertifikat „Peri- und postoperative Schmerztherapie“ ausgezeichnet. Es besteht eine Weiterbildungsermächtigung von derzeit vier Jahren durch den Chefarzt der Abteilung. Zusammen mit den nahe umliegenden Krankenhäusern des Trägers kann die komplette Facharztausbildung absolviert werden. Ferner verfügen wir über ein großes Angebot an Inhouse-Fortbildungen im trägereigenen Bildungszentrum; externe Fortbildungen werden großzügig unterstützt (Fortbildungsbudget). Es erwartet Sie eine interessante und vielseitige Tätigkeit bei gut strukturierten Arbeitsabläufen.
Wir erwarten von Ihnen Verantwortungsbewusstsein, Teamgeist und soziale Kompetenz. Wünschenswert, aber nicht Voraussetzung, wären die Zusatzqualifikationen „Arzt im Rettungswesen“ sowie der erfolgreiche Abschluss eines Strahlenschutzkurses nach § 16 a Röntgenverordnung (Röntgenschein). Eine Teilnahme am Notarztdienst ist willkommen. Die Vergütung erfolgt nach den Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR - vgl. TVÄrzte/VKA).
Die Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler liegt im nördlichen Rheinland-Pfalz, zentral im touristisch attraktiven Ahrtal und unweit vom Nürburgring.
Der Autobahnanschluss führt in 25 Minuten nach Bonn, in 45 Minuten nach Köln und Koblenz; sämtliche Schularten sind vor Ort. Ein klinikeigener Kindergarten ist vorhanden.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen! Für eine erste Kontaktaufnahme steht Ihnen Herr Dr. Harald Lörler, Chefarzt der Abteilung unter Tel.-Nr.: 02641 83-5150, zur Verfügung. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte - per E-Mail nur im PDF-Format - an den Leiter der Personalabteilung, Herrn Manfred Schröder.

MARIENHAUS KLINIKUM IM KREIS AHRWEILER
Dahlienweg 3
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon: 02641-83-5852
Telefax: 02641-83-1750

Manfred.schroeder(at)marienhaus.de
www.marienhaus-klinikum-ahr.de